Der zitronigste & saftigste Zitronen-Grießkuchen!

 Es ist Sommer und eins ist klar: Eis ist natürlich immer gut. Ich muss jedoch gestehen, dass ich auch in der warmen Jahreszeit, immer noch der typische „Kaffee und Kuchen“ -Typ bin. Auch im Sommer mag ich meinen Kaffee meistens heiß und dazu ein Stück frischen, saftigen, sommerlichen Kuchen genießen. Und was eignet sich da besser, als ein wirklich unglaublich zitroniger und saftiger, ja richtig schmatziger Zitronen-Grießkuchen?!?! Der zudem außer  drei Esslöffel Olivenöl kein weiteres Fett braucht!!!
Ich kenne Grießkuchen mit Zuckersirup bereits aus meiner balkanischen Heimat. Immer beliebt und so viel ich weiß, gibt es den auch ähnlich in den türkischen und orientalischen Ländern. Für mich ist er jedoch oft zu süß, zu „nass“ und die besondere Zitronennote und -Säure sticht mir nicht deutlich genug hervor. Daher habe ich mir mein eigenes Rezept herausgearbeitet und eins kann ich Euch versprechen: Ihr werdet die Saftigkeit auch HÖREN, wenn Ihr mit der Kuchengabel durch ein Stück dieser Sommerschnitte geht. Und wer mag, der kann natürlich auch gern eine Kugel Vanilleeis dazu genießen!:)
 

Zutaten für einen etwa 3-4cm hohen Kuchen mit 30cm Durchmesser:
Für den Teig:
– 5 Eier
– 150g Grieß (Weichweizengrieß)
– 150g Weizenmehl
– 150g Zucker
– 1 Päckchen Backpulver
– Zeste (Schale, möglichst ohne Weißes!) einer Bio-Zitrone
– 1 Prise Salz
– 200g Magerquark
– 3 EL Olivenöl

Für den Sirup:

– 500ml Wasser
– Saft von etwa 1,5 Zitronen
– eine halbe Zitrone in Scheiben geschnitten
– 150g Zucker
optional: 5,6 Lavendelblüten, geben eine besondere Note, Ihr würdet es nicht bereuen!

Für den Zuckerguss:

– 7EL Puderzucker
– Zeste einer halben Zitrone
– Saft einer halben Zitrone

  • Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorwärmen.
  • 4 Eier trennen, davon die 4 Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen, dabei 1 EL Zucker (von den 150g) dazugeben.
  • Mehl und Backpulver mit dem Grieß mischen.
  • die 4 Eigelb und ein ganzes Ei mit dem restlichen Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen; Öl und Quark dazugeben und glattrühren.
  • Esslöffelweise unter Rühren die Mehl-Grießmischung unter die Ei-Quarkmischung heben.
  • Eiweißmasse in 3 Schritten unterheben, bis alles noch luftig aber gleichmäßig vermischt ist.
  • Die 30cm Durchmesser-Backform seitlich einfetten und unten mit Backpapier auslegen.
  • Die Teigmasse LANGSAM aus der großen Schüssel in die Backform gießen, weil dabei die großen Luftblasen nicht entstehen und wenn alles drin ist, die Backform mehrmals auf die Arbeitsfläche schlagen, damit die letzten Bläschen verschwinden.
  • Im vorgeheizten Ofen 30min Backen. Mit Zahnstocher oder Spieß überprüfen, ob Kuchen gleichmäßig gegart ist und in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Die Zutaten für den Sirup in einem kleinen Topf aufkochen und von der Platte nehmen.
  • Den abgekühlten (lauwarmen) Kuchen mit einem Spieß oder Zahnstocher überall und oft durchstechen und mit einem Messer den Kuchen vom Backformrand lösen.
  • Den heißen Sirup gleichmäßig darüber gießen und im Kühlschrank so lange ziehen lassen, bis er vollständig erkaltet ist.
  • Die Springform von den Seiten lösen und mithilfe zweier Unterlagen auf einen Kuchenständer heben: erst den Kuchen kopfüber auf ein Blech wenden (Backpapier entfernen) und dann mit dem unteren Kuchenende auf den Cakestand stürzen.
  • Zuckerguss-Zutaten miteinander Verrühren und über den Kuchen streichen. Evtl. wieder im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Achtung! Kuchen hält sich außerhalb des Kühlschranks 3,4 Tage lang, im Kühlschrank bestimmt länger. Da die Konsistenz da jedoch anders ist, muss jeder für sich entscheiden, wo er ihn aufbewahrt.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zeitaufwand: ca. 45min + Backzeit + Abkühl-Zeit
Benötigt: 30cm runde Backform, große Schüssel, mittlere Schüssel, mehrere kleine Schüsseln, kleiner Topf, Messer, EL, Schneebesen und Silikonspachtel, Messbecher/evtl. Küchenwaage, Küchenmaschine/Mixer, Zahnstocher/Holzspieße, Zestenreibe oder feine Reibe
Einfach nachbacken und… balkanize your kitchen!
Prijatno & Guten Appetit!
Bei Erfolg schreibt mir einfach wie es Euch geschmeckt hat.
Eure Iva

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.